Projektbeispiele
(Teils kurze Inhaltsangaben)



Optimieren Rohstoffeinkauf


Zur Information habe ich einmal zusammengestellt, wie sich die gemeinsam erarbeiteten Einsparungen der letzen fünf Jahre darstellen (Plus gesparter Arbeitsaufwand).

Daraus ergeben sich Gesamteinsparungen in 1998 - 2002 von über 1.750.000 €.




Vertriebsleitung Lohnfertigung Pulverreiniger


Akquise von ungefähr 5.000 Jahrestonnen pulverförmiger Reiniger und Waschmittel innerhalb von 30 Monaten. Aufbau und Pflege der Kundenkontakte.


Marketing-Aktivitäten in der Getränkeindustrie


Im Rahmen der neuen Geschäftsfeldorganisation wird angestrebt, die Reinigungs- und Desinfektionsmittel zielgruppenorientiert in der Getränke-Industrie (Brauereien, Mineralwässer/Limonaden, Fruchtsäfte etc.) anzubieten.


Folgende Aufgabenstellung wurde definiert:

    - Beurteilung des Produktportfolios
    - Definition von Kundengrößenklassen
    - Wettbewerbsanalyse
    - Festlegung von kaufentscheidenden Faktoren
    - Bestimmung der Marktsegmente nach Umsatz und Menge
    - Beurteilung und Bewertung der Marke KLM
    - Definition von Qualitätsstandards



Marktanalyse Feuerlöschschäume Deutschland


XYZ ist einer der führenden Hersteller von Feuerlöschpulvern in Europa. Das Segment Feuerlöschschäume (FLS) wurde in der Vergangenheit nur halbherzig bearbeitet. Deshalb sollen, u.a. mit diesem Projekt, die Chancen und Risiken im Markt eruiert werden, um dann weiter-führende Entscheidungen zu möglichen, erweiterten Markteintritten entwickeln zu können.

Folgende Aufgaben wurden definiert:

    0. Erläuterungen zu den Erhebungen
    1. Definition von Kunden
    2. Bestimmung der Marktsegmente nach Umsatz und Menge
    3. Wettbewerbsanalyse
    4. Festlegung von kaufentscheidenden Faktoren
    5. Beurteilung des Produktportfolios
    6. Beurteilung und Bewertung der Marke ABC
    7. Definition von Qualitätsstandards
    8. Fazit/Schlußbemerkungen


Allgemeine Erläuterungen zu Hygiene-, Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln (WPR)


Reinigungs- und Pflegemittel dienen u.a. zur Sauberkeit und Hygiene und sind für den Werterhalt von Maschinen und Gebrauchsgegenständen wichtig und unerlässlich (Die Reinigung und Körperpflege von Menschen und Tieren bleibt in diesem Bericht außen vor, Parallelen und Ähnlichkeiten sind aber durchaus vorhanden, dito andere Reinigungs- und Pflegebereiche).

1. Allgemeine Arten von WPR
1.1 Physikalisch
1.2 Chemisch
1.3 Chemisch/Physikalisch
1.4 WPR für Großverbraucher/gewerbliche Anwendungen
1.5 WPR für Konsumenten

2. Chemisch-Physikalische WPR - nur für gewerbliche Anwendungen
2.1 Pulver
2.2 Flüssige Produkte

3. Chemie

4. Produktbeschreibung - Anwendung, Leistungsprofil, Sicherheit

5. Vertrieb

6. Vorschläge für weitere Strategie

7. Zusammenfassung

Markt-Analyse der deutschen Automotive-Zulieferer im Hinblick auf den Einsatz von Polyurethanen


Die Ausarbeitungen zu o. g. Projekt zur Kenntnisnahme und weiteren Bearbeitung.

Wie in der Anlage 1 zu ersehen wurden über 400 potentielle Kunden ausgesucht (Aktion 1 - 3 und 5 - 7 aus Zulieferer.de, Kunststoff-, Kautschuk- und Gummiteile, sowie Aktion 4 + 8 aus wlw.de, Kunststoff-Karosserieteile für die Automobilindustrie), personalisiert und falls notwendig 3 mal kontaktiert (Brief, FAX, Fon).

Hieraus ergaben sich über 630 Kontakte mit 196 Rückantworten (31,0 %).

148 (23,4 %) potentielle Kunden setzen kein PU ein, 29 (4,6 %) setzen PU-Systeme kleiner 10 tons/a, 6 (0,9 %) zwischen 10 und 100 tons/a und 13 (2,0 %) größer 100 jato ein.

Die PU-Verarbeiter wurden separat entsprechend o.g. Mengenstaffel im Ordner 1 einsortiert.

Ich meine, daß diese Ergebnisse einen überdurchschnittlich guten Rücklauf darstellen und Ihre Firma hiermit bestimmt erfolgreich weiter arbeiten kann.

Anlagen:
Gesamtunterlagen mit entsprechender CD-ROM


Rezeptoptimierung einer Waschmittel AG

Aufzeigen von Einsparpotentialen von fast 300.000 € bei gleicher oder gar verbesserter Qualität im Rezepturstamm der XY AG (ca. 70 Rezepte, pulvrige und flüssige Wasch- und Hilfsmittel, etwa 5.000 jato) in kürzester Zeit.

Umsetzung derselben mit cost savings von über 200.000 €, trotz großer Widerstände von Bedenkenträgern.




Outsourcing Entwicklung, Anwendungstechnik, Einkauf

Verantwortliche Übernahme o.g. Aufgabengebiete bei einem mittelständischen Unternehmen der Körperpflege- und WPR-Industrie.

Mitarbeit bei Marketing und Vertrieb.




Optimieren der Software/Logistik, Pulver- und Flüssigproduktion der Firma XY

Aufnahme, Konzeptionierung, Realisierung und Inbetriebnahme in Zusammenarbeit mit den Linien-Mitarbeitern und den technischen Lieferanten (SPS-Steuerung, vollautomatisches Hochregallager, Navision-Financial, EDV-gesteuerte Materialwirtschaft) und damit verbundener ordnungsgemäßer Betrieb der Gesamtanlage.


Optimieren der Bulk-Herstellung/Produktion - Schwerpunkt Mischerei

Gliederung:
1. Allgemeines zur Kosmetik GmbH
2. Mischerei
3. Labor/Entwicklung/Mikrobiologie
4. Produktion/Abfüllung
5. Technik
6. Lager/Logistik
7. Qualitätswesen - DIN ISO 9002
8. Gesetzliche Bestimmungen/Genehmigungen/Umweltauflagen
9. Zusammenfassung/Vorschläge


Erweiterte Informationen

Im persönlichen Gespräch.




CBS . Dr. Werner R. Schmitt . Hinterbach 15 . D - 55413 Niederheimbach . Fon +49 (0) 6743 9478240 . Mobil 0177 6774773 .
mail: cbs.dr.schmitt@t-online.de